4. Fremdwörter

Die potenziellen Storys im Exposee der Biografie

Ein wichtiges (und schwieriges) Thema im Seminar "Neue deutsche Rechtschreibung" ist die Schreibweise für Fremdwörter. Im Kurs erfahren Sie, wie hier von einer radikalen Veränderung abgesehen, sondern vielmehr eine Systematisierung der möglichen Varianten vorgenommen wurde.

Bisher waren Varianten abhängig vom alltäglichen Sprachgebrauch (z. B. Fotografie/Photographie, aber nur Stenographie); jetzt gilt eine gleichberechtigte Schreibweise der Varianten:
- Fotografie = Photographie
- Telefon = Telephon
- Paragraf = Paragraph


Von einem grundsätzlichen Ersetzen von ph durch f wurde jedoch abgesehen, sodass viele Fremdwörter nach wie vor in der herkömmlichen Form geschrieben werden.
- Delfin = Delphin
- Fantasie = Phantasie
- aber nur: Philosophie


Bei allen anderen Fremdwörtern gibt es keine einheitliche Regelung, vielmehr sollen hier behutsame Anpassungen vorgenommen werden statt radikaler Änderungen.
- Thunfisch = Tunfisch
- Panther = Panter
- aber weiterhin: Rhythmus, Apotheke, Thron


Aus diesem Grund wurden nur einige Wörter (wie schon andere vorher) angepasst, während andere unberücksichtigt bleiben. Die Anpassungen sind langwierige Prozesse, die sich nach und nach einstellen.

Anglizismen

Ein weiterer Punkt in diesem Zusammenhang spielt im Seminar "Neue Rechtschreibung" der Umgang mit Anglizismen. Hier richtet sich die neue Rechtschreibung nur noch nach der verwendeten Wortart, nicht mehr nach der Originalschreibung.